Die Geschichte

Palazzo Astolfi, (ehemals Palazzo Giliendi), ist auf mittelalterlichen Fundamenten erbaut, die noch heute in den Grotten und im Kellergewölbe sichtbar sind. Das frühere Gebäude wurde Ende des 18. Jahrhunderts als Landsitz für einen Würdenträger der Kurie umgebaut. Davon zeugen noch verschiedene erzbischöfliche Wappen. Noch heute weist der Palazzo an den äußeren Strukturen, besonders an der Fassade, im Park und im Innenhof mit seinem Brunnen, typische Charakteristiken des 18. Jahrhunderts auf. Im Innenbereich, im Piano nobile, bewundert man die großzügigen Salons mit Fresken bemalten Gewölbe sowie einen typischen Ofen zum Brotbacken in der Küche mit rustikalen Holzbalken im Erdgeschoss. Im 19. Jahrhundert wurde im Kellergewölbe eine Ölmühle gebaut, wo das Öl für das gesamte Tal produziert wurde und von der noch einige alte Mühlsteine vorhanden sind.

© 2012 Palazzo Astolfi - P.iva 01178010409 - Piazza San Rocco, 11 - 47824 Poggio Berni (Rimini) - Privacy - Powered By Cattura